Spark

Eine erfolgreiche Kursreihe ging zu Ende: Expert in Passive Orthodontics in Frankfurt

Nov 18, 2019

Damon, Kurse,

Am 8. November und 9. November 2019 fand in Frankfurt das vierte Modul der Kursreihe „Expert in Passive Orthodontics“ statt. Die Fortbildungsreihe mit Dr. Elizabeth Menzel und Dr. David Birnie fand sehr großen Anklang. Mehr als 100 Teilnehmer bildeten sich über vier Module, die jeweils über zwei Tage gingen, an vier Wochenenden und über insgesamt fast zwei Jahre in der passiven Kieferorthopädie weiter.

Im ersten Modul wurden einfache Fälle behandelt und der Fokus lag auf dem Bracketsetzen, Bogenfolgen, Non-Ex, D-Gainer-Behandlungen und auf Vorbehandlungsmittel bzw. Hilfsmittel in der Multibandbehandlung.

Das zweite Modul konzentrierte sich auf die Klasse-II-Behandlung mit Berücksichtigung der Torqueplanung. Themen wie die Klasse-II-Behandlungsmechaniken, die Herstellung und Anwendung von UK-Schienen zur Initialbehandlung wurden behandelt.

Fokus des dritten Moduls lag auf komplizierten Behandlungen der Klasse-III und des offenen Bisses. Es wurde differenziert zwischen einer Notwendigkeit diese Fälle chirurgisch oder rein kieferorthopädisch zu lösen. Des Weiteren wurde der Einsatz von Mini-Implantaten und die Verankerung in der Kieferorthopädie behandelt.

Im vierten und letzten Modul, ging es dann um Themen für Fortgeschrittene wie die individuelle Torque-Umsetzung bei schwerwiegenden Fehlstellungen, um Verlagerungen, Transpositionen, vertikale Korrekturen und Kiefergelenkerkrankungen und natürlich um deren Behebung. Sowie die Insignia – die digitale Kieferorthopädische Lösung.

Die dritte Auflage des „Expert in Passive Orthodontics“ Kurses startet am 17.-18. Januar 2020 in München.

IMG_1210

IMG_1211